Freitag, 12. Juni 2009

Nido - Casamia

Ferienhaus Nido Casamia -
Liebevoll eingerichtetes, kinderfreundliches Häuschen mit Garten in einem malerischen Ort.

Maison Nido Casamia -
Pise - Florence. Location maison de vacances avec terrasse et jardin.

Kommentare:

  1. Liebe Frau Hörmann,

    wir waren im August 2008 bei Ihnen im Ferienhaus Casa Mia. Es war ein wunderschönes altes Haus in einem kleinem Dorf , das auch wunderschön anzusehen war. Der Blick über die Weinberge war berauschend . Das Ferienhaus war sauber und ordentlich. Nur das Geschirr könnte mal erneuert werden , da es schon sehr starke Gebrauchsspuren aufwies ( habe ich C.H.) . Auch mit der Vermittlung hat es reibungslos geklappt .( Wir hatten 3 Tage vor Urlaubsbeginn gebucht.)
    Empfehlenswert waren auch die Informationen Ihrerseits über Land ,Leute und gutes Essen.
    Mit anderen Worten , die Toscana wird nochmal unser Reiseziel werden . Mit freundlichen Grüßen Anett Seroneit
    Gästekommentar
    Thu, 31 Jul 2008 14:42:15 +0200
    Bernd Hoffmann

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Frau Hörmann,
    hier nun unsere "Hausbewertung Casa mia".
    Nach 3-wöchigem Sommer - Urlaub in ihrem Haus mussten wir feststellen, dass niemand von uns
    nach Hause wollte. Wir haben uns wirklich sehr wohl gefühlt.
    Die Beschreibung trifft sehr gut das Ambiente des Hauses und der Umgebung.
    Das Haus ist großzügig, gut aufgeteilt, die Hochbetten waren kein
    Problem, nur die Hitze oben, machte schon mal zu schaffen, aber einige von uns sind dann einfach nach unten gezogen (auf´s Gästebett und/oder Matratze nach unten gestellt). Küche war sehr gut, Herd, Ofen, Arbeitsfläche, Waschmaschine ... alles sehr gut.
    Terrasse: sehr schön, Überdachung top, Gartenstühle super, Grill hervorragend, Platz zum spielen für meine 10- und 12 jährigen Söhne (Hauptsache Platz zum Kicken!), allerdings erst ab spätem Nachmittag, da sonst zu heiß in
    der Sonne.
    Kleines Manko hab ich aber, leider kein Blick in die wirklich sehr schöne Landschaft (ja der Kirschbaum...!
    Baum oder Sicht!). Das wäre noch irgendwie die Krönung, der Blick von der Terrasse auf Volterra.
    Wir haben uns dann also einfach mit einem
    kleinen Spaziergang um das Haus beholfen.
    Von Casa mia ist das Meer (Tirrenia/Pisa) 45min entfernt, Pisa haben wir in 40min, Florenz mit dem Auto in ca. 90min (bis Parkhaus)
    erreicht.
    Hierbei haben wir einige male ihre wertvollen Tipps in Anspruch genommen.
    Ja, das optimale Haus gibt es wohl nicht, aber dieses war für unsere Ansprüche schon sehr gut, wenn man von allem ein bisschen möchte
    (Strand, Kultur, Landschaft, Entspannung).
    Und nochmals Danke für die immer schnell geleistete Hilfe, sei es die gestutzte Hecke, das fehlende Brotmesser, oder ihre Hilfe bei der Kartenreservierung in den Uffizien.

    Bis vielleicht auf ein Wiedersehen
    Familie Hoffmann

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Frau Hormann,

    unseren Aufenthalt in Ihrem Häuschen haben wir sehr genossen. Das Haus entsprach genau unseren Bedürfnissen, der Garten war toll für die Kinder, die Küche ist gut ausgestattet. Hier bin ich gerade dabei, über unseren Urlaub zu schreiben und hab auch ein paar Bilder vom Haus eingestellt: http://derknoche.multiply.com/journal/item/16/Teil_drei_des_Reiseberichts


    Mit freundlichen Grüßen

    Familie Knoche

    AntwortenLöschen
  4. Wir waren mit unseren fünfzehn Monate alten Zwillingen für drei Wochen im Casa Mia in Casanova (Terriciola).
    Vorab war es schon eine große Erleichterung, dass Frau Hörmann für uns Kinderbetten und Hochstühle in doppelter Ausführung besorgen konnte.
    Und so war unser erster größerer Urlaub (drei Wochen) mit unseren Kindern erstaunlich erholsam. Das Haus fanden wir einladend und gemütlich, behutsam modernisiert, so dass es seinen ländlichen Charme bewahrt hat und trotzdem Komfort bietet (für die Waschmaschine waren wir besonders dankbar!).
    Schön waren die Abende auf der großen Terrasse mit Blick ins Tal.
    Und die Kinder fanden es toll, im Garten spielen zu können (wir hatten ein kleines aufblasbares Planschbecken besorgt). Die Eltern fanden es wiederum toll, dass die Kinder eingezäunt waren.
    Ein weiterer Luxus, den uns Frau Hörmann ermöglichen konnte, war der eines Babysitters.
    Bei ihrem dreizehn Jahre alten Sohn Jakob waren unsere beiden Jungs in sehr guten Händen.
    Ein echtes Talent auf diesem Gebiet!
    Einen Wermutstropfen gab es die örtliche Fauna.
    Die Hühner, Schafe, Grillen und Geckos mag der städtische Mitteleuropäer ja gerne um sich haben. Die waren auch nicht das Problem. Nervig war die Population an Bremsen und Tiger-Mücken (schwarz-weiß geringelte blutsaugende Nervensägen), die bereits ab Mittag unangenehm aktiv wurden ( das war leider dieses Jahr besonders schlimm, C.H. ) Wir haben uns mit diversen Anti-Mückenmitteln beholfen und ein Moskitonetz über das Bett gehängt (hatten wir dabei).
    Hat manchmal die Freude am Garten etwas getrübt.
    Dennoch war das Haus für uns ziemlich optimal und wir haben unseren Urlaub dort sehr genossen.

    Mit herzlichen Grüßen der Familie Rackelmann (Berlin)


    Da: Marc Rackelmann

    Inviato: venerdì 21 settembre 2007 20.45

    A: TOSCANISSIMA, Corinna Hoermann

    Oggetto: Gästebuch

    AntwortenLöschen
  5. Superbes vacances!
    La location est tip top comme décrite sur le site aucune mauvaise surprise.

    L'endroit est au calme et bien situé par rapport aux villes à visiter.

    A recommander sans hésiter, parfait!

    Merci
    Anciaux Thierry

    From: "Albert Catoul"
    To: info@toscana-toscanissima.de
    Sent: Sunday, August 27, 2006 4:04 PM
    Subject: casamia

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Frau Hörmann
    Danke!
    Wir sind nach einigen Staus doch wohlbehalten und etwas müde angekommen.
    Auch wir möchten uns vielmals bei Ihnen bedanken.
    Es waren sehr schöne, wenn auch etwas kurze Flitterwochen für uns.
    Wir haben uns in Casa Mia und der restlichen Toskana (zumindest was wir davon in der kurzen Zeit haben sehen können) sehr sehr wohl gefühlt.
    Es ist für uns eine Sebstverständlichkeit die Sachen anderer pfleglich und vorsichtig zu behandeln.
    Leider müssen/dürfen wir am Montag schon wieder Arbeiten und wenn wir in unseren Garten schauen werden wir damit wohl Morgen noch anfangen diesen zu kultivieren.
    Urlaub ach wie bist du fern.
    Wir werden allen erzählen wie gut es uns bei Ihnen gefallen hat.
    Vielleicht werden Sie auf diesem Wege wieder etwas von uns hören wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie alles Gute Grüße aus dem sonnig heißen Deutschland (ja, wir haben die Sonne wieder zurück gebracht)

    Michael Crone & Barbara Uttinger

    From: m.crone@gmx.de
    To: "Toscanissima" info@toscana-toscanissima.de
    Sent: Friday, May 23, 2003 9:38 PM
    Subject: Re: Danke

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Frau Hörmann,

    jetzt sind wir schon seit 14 Tagen wieder zurück in München und lassen Sie noch immer auf unsere Eindrücke warten.

    Wie ich Ihnen schon bei unserem Abschieds-Telefonat mitteilte, waren wir alle begeistert von Ihrem netten Ferienhäuschen. Beschreibung und Fotos auf Ihrer Webseite haben mit der Realität gut übereingestimmt. Es hat für unsere beiden 80-jährigen keinerlei Probleme gegeben, die Schlafstätten unter dem Dach zu ‘erklimmen’, auch war es (im Mai) nicht zu heiß, dort oben zu schlafen. Das Gärtchen war für meinen 4-beiner ausreichend groß und wunderbar eingezäunt. Sein Lieblingsplatz war an der Hecke zum Nachbarsgrundstück wo er gemütlich die vielen Hühner beobachten konnte.

    Toll, daß Ihr Mann uns auf unsere Bitte hin gleich die deutschen Sender per Satellit gesucht (und gefunden!) hat. Als das Gas ausging, haben wir prompt eine Ersatzflasche im Haus gefunden. Den offenen Kamin haben wir fast täglich genutzt da die Abende im Mai (trotz großer Hitze tagsüber) doch etwas kalt waren. Holz war reichlich im Garten vorrätig.

    Leider war unser Urlaub (9 Tage) zu kurz um ihre vielen tollen Vorschläge und Tipps auszuprobieren und so werden wir sicher wiederkommen und das nächste Mal mehr Zeit mitbringen.

    Bis dahin Alles Gute und viele Grüße aus München,
    Vera Waldmann


    P.S. Die Küchenausstattung war fast perfekt. Ein paar Kleinigkeiten: ein neuer Dosenöffner wäre fein. Außerdem vielleicht eine Zitronenpresse und eine schöne Salatschüssel. Es gibt nur eine und in die hatten wir das Obst gelegt. Das Besteck musste teilweise sehr sanft benutzt werden da es sich sonst verbiegt. Wie gesagt, Kleinigkeiten...

    Und noch etwas: die Gegend rund um Casamia ist traumhaft schön. Ein paar Fotos davon auf der Webseite wären, glaube ich, ganz informativ. Ich war überrascht und hatte es mir nicht so schön vorgestellt.

    AntwortenLöschen
  8. Nido im Mai bei sonniger Wärme: Wir haben wunderschöne Ausflüge in die nähere und weitere Umgebung unternommen. Landschaftlich und auch in Bezug auf hübsche Ortschaften gibt es unendlich viel zu entdecken.
    Wir (unsere zwei Alaska-Huskies und das dazugehörige mittelalte Paar) haben uns im Nido sehr wohl gefühlt. An Caruso, den Nachbarshahn mussten wir uns erst gewöhnen, unser Hündin fand die Gefolgschaft jedoch faszinierend. Toll ist der eingezäunte Garten, weil man die Hunde rennen lassen kann. Oft haben wir abends gegrillt und oft die Terasse genossen. Eine neue Pfanne, bei welcher der Stiel leichter ist als die Pfanne selbst wäre wünschenswert. Ansonsten waren wir sehr zufrieden.
    Vielleicht auf ein nächstes Mal,
    es grüßen G und G Blum

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Corinna Hörmann,

    da wir eine Bewertung über die Webseite nicht senden konnten nun anbei der Text zum Einstellen.

    Den Aufenthalt im Haus Nido haben wir sehr genossen.
    Jeden Morgen konnten wir frische Milch auf dem nahe gelegenen Demeter-Hof kaufen und auf der Terrasse mit der tollen Aussicht auf Volterra unser Frühstück einnehmen.
    Uns hat es an nichts gefehlt, nicht zuletzt dank Deiner Aufmerksamkeit und wertvollen Tipps.
    Für die freundliche Aufnahme möchten wir uns herzlich bedanken.

    Liebe Grüße aus Frankfurt

    Marion und Wolfgang Muzenhardt

    PS.: Das Demeter Olivenöl ist wirklich köstlich und lässt uns noch lange an diesen Urlaub denken

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Frau Hörmann,



    wir haben unseren Aufenthalt im Ferienhaus Nido sehr, sehr genossen. Das Häuschen bietet alles, was man sich nur wünschen kann – und insbesondere mit unseren beiden Hunden war es ideal. Der eingezäunte Garten war perfekt.



    Die gesamte Ausstattung war mehr als ausreichend und auch komplett. Für alle Hundebesitzer ist die Lage Casanova’s einfach herrlich: Raus aus dem Haus, über die Straße und man ist inmitten einer herrlichen Vegetation, die schöner nicht sein könnte. Jeden Tag ein anderer Weg, man kommt von einem ins nächste Tal und wird nicht satt, diese atemberaubend schöne Landschaft zu betrachten.



    Zwei Tipps für Hundebesitzer, die mit ihrem Hund an’s Wasser wollen:



    1. In Vada (südlich von Bibbona) sind die „Spiagge Bianche“ (ist in Vada so ausgeschildert) … schneeweißer Sand und tief türkisfarbenes Meer ! (Wirklich, nicht übertrieben !). Dort gibt es auch einen ausgewiesenen, großen Hundestrand, der beschildert ist, der Parkplatz liegt neben der Straße. Muss man gesehen haben !

    2. Von Terriciola aus kommend liegt ca. 500 m vor La Sterza (auf der SR 439) linker Hand ein Fischweiher, der auch bewirtschaftet ist. Dort können die Hunde ins Wasser, dürfen frei auf dem Gelände herumlaufen, es gibt große Bäume, die Schatten spenden, Tische, Bänke und Liegebänke sind ebenfalls vorhanden und es sind von Casanova aus nur 10 Minuten mit dem Auto !! Eine angenehme Alternative zu dem deutlich weiteren Weg ans Meer.



    Wir haben einen rundum schönen Urlaub in der Toscana und in unserem Ferienhäuschen verbracht, sodass wir dieses Domizil uneingeschränkt weiter empfehlen können.



    Familie G. aus Nürnberg

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Frau Hörmann,



    nun ist der schöne Urlaub in bella Italien vorbei und wir wieder zu Hause! Wie wir per SMS mitgeteilt hatten, sind wir ja doch einen Tag früher gefahren, da wir unterwegs unsere Tochter in Sigmaringen abgeholt haben (sie musste zum Lehrgang in Aachen). Die Rückreise hat gut geklappt, bis auf den Bereich Zürich – dort haben wir sicher 1,5 Stunden im Stau verloren.

    Beim Packen haben wir irrtümlich einen hölzernen Pfannenheber mitgehen lassen; dafür entschuldigen wir uns!

    Ansonsten wollten wir für die guten und umfangreichen Infos bedanken – die Restauranttipps, Ausflugtipps usw. Besonders angetan waren wir auch von den gute beschriebenen Wanderrouten – meist hat man ja keine Möglichkeit, sich sportlich zu betätigen, da man sich nicht auskennt. Das gute Essen und Wein leisten dann auch ihren Beitrag… ;-)) Bei da Carlo haben wir übrigens wirklich hervorragend gegessen, dagegen in dem hübschen Dörfchen Pecciola, bei der gepriesenen Trattoria war das Essen nicht nach unserem Geschmack, da nicht typisch Italienisch – für uns.

    Alles in allem haben wir uns sehr wohl gefühlt in Ihrem Appartement – es gibt nichts auszusetzen!



    Liebe Grüße

    Anita & Reiner S.

    AntwortenLöschen
  12. ____________________________



    Liebe Frau Hörmann,

    wir haben unseren Aufenthalt im Casa Nido sehr genossen! Das von außen unscheinbar wirkende Häuschen ist liebevoll gestaltet und es ist alles da, was man braucht. Für längere Aufenthalte ist die Waschmaschine ein großes Plus. Die Küche ist gut ausgestattet, als kleine Kritik möchte ich anmerken, dass der Kasten mit dem Geschirr besonders im unteren Teil muffig riecht. Ansonsten ist die Anlage viel schöner als auf den etwas veralteten Fotos, es gibt zB gemütliche Liegen auf der Terrasse. Toll ist der Grill, die umliegenden Supermärkte haben eigene Fischabteilungen, in denen man frischen Fisch und Meeresfrüchte dafür einkaufen kann. Wer nicht selber kochen möchte, dem sei das „Locanda degli artisti“ ans Herz gelegt - vom Casa Nido nur ein paar Schritte entfernt. Dort gibt es herrliche toskanische Gerichte und Weine, lokales Bier, sehr freundliche Menschen und Mittwochs einen „Künstlerabend“ mit Live-Musik, allerdings muss man im Locanda unbedingt reservieren (geöffnet Mi bis So).

    Besonders gut hat mir die Umgebung gefallen - für Hundebesitzer ein Traum: endlose Spaziermöglichkeiten durch die Weinberge, nur die Straße überqueren und der Schotterstraße folgen. Mehrere Male spazierten wir zum „Agriturismo Colleverde“, dort sind Hunde herzlich willkommen, wir durften das W-Lan nutzen, es gibt wunderbaren Cappuccino, tolle Weine aus der Umgebung und die äußerst netten Rezeptionistinnen gaben uns Tipps, zB wo biologischer Weinbau betrieben wird. Francesca organisierte mir sogar eine Reitstunde im „Equioasi Arcadia“, einem Reitstall in Morrona, wo ich eine sehr interessante Lektion im „ethischen Reiten“ erhielt und anschließend mit einer Gruppe an einem Ausritt durch die Weinberge teilnahm – eine wunderbare Erfahrung & eine absolute Empfehlung für Pferdefreunde (www.equioasiarcadia.it)!

    Für unseren ersten Urlaub in der Toskana war dieses Häuschen perfekt, beim nächsten Mal würden wir entweder näher ans Meer fahren oder ein Haus mit Pool mieten, da der Weg an die wunderschöne Etruskische Küste doch etwas weit ist. Besonders positiv war für uns die Ruhelage des Hauses (es gibt keine direkten Nachbarn) und der Garten mit Zaun für unsere beiden Hunde. Danke an Jakob, Frau Hömanns Sohn, der uns sehr freundlich empfangen hat.



    Alles Liebe aus Oberösterreich,

    Ines Friedmann

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Frau Hörmann,



    die Zeit vergeht so schnell und unser Urlaub ist leider schon wieder vorbei… ☹



    Die Zeit im Haus Nido haben wir unglaublich genossen! Es ist ein so charmantes Häuschen, der Garten ein Segen für unsere beiden Hundchen und die Terrasse war unser ständiger Aufenthaltsort - der Blick über die Landschaft, den man von dort aus genießen kann, ist einfach unbezahlbar.

    Für Ihre vielen Tipps, die wir genutzt haben, ebenfalls vielen Dank! Wir haben alles Mögliche unternommen und Ihre schriftlichen Hinweise haben uns immer begleitet und weitergeholfen. Mit Sicherheit werden wir noch sehr lange und gerne an unseren Aufenthalt zurückdenken und davon "zehren". Und wir werden auch bestimmt wieder in die Toscana kommen!!



    Alles Liebe und Gute für Sie und Ihre Familie,

    Ihre Familie Laerm aus München



    P.S. Wir waren auch bei Ihrem Sohn beim Essen - außergewöhnlich und sensationell!! Und Ihr Sohn ist auch supernett!

    AntwortenLöschen